Lizenzvertrag

Erlaubte Nutzung für Smarterpix Fotos

Das Wichtigste in Kürze

Für folgende Nutzungsarten dürfen Sie die Fotos von Smarterpix verwenden:

Die Fotos dürfen in allen elektronischen Medien (Blogs, Websites, Apps, etc.) eingesetzt werden, die eine permanente Verbindung zwischen der Site und Smarterpix ermöglichen. Dafür muss eine permanente Internetverbindung bestehen können (insbes. online-Dienste, Internet (www), Intranet, Extranet, Internet-TV, interaktives Fernsehen etc.). Die Möglichkeit Werbung einzublenden muss auf der Website erlaubt sein.

Die Fotos können nicht heruntergeladen werden, sondern werden über Code Snippets integriert. Für eine Download Funktion, bitte kontaktieren Sie unseren Support oder besuchen Sie PantherMedia.

Für folgende Nutzungsarten dürfen oder können Sie die Fotos von Smarterpix nicht verwenden:

(a) im Kontext von pornografischen, sexistischen, diffamierenden, verleumderischen, rassistischen, Minderheiten oder religiös verletzenden Inhalt.

(b) auf Websites, die zur Weiterleitung, DNS Spoofing, Phishing, illegales Auslesen von Nutzerdaten oder sonstigen illegalem Zwecke dienen.

(c) Für unerlaubte Kommunikationsmaßnahmen, weder direkt noch indirekt (z.B. Spamming)

(d) für sonstige unerlaubte Handlungen

Die Nutzung in sozialen Netzwerken ist nicht möglich, da diese keine Werbeeinblendungen auf deren Websites erlauben.

Lizenzvertrag

Stand 5.2.2019

Präambel

In der vorliegenden Vereinbarung ist geregelt, unter welchen Bedingungen der registrierte Kunde (nachfolgend „Publisher“) die von der In Media Advertising GmbH, Rüdesheimer Str. 11, 80686 München (nachfolgend „Smarterpix“) über die Internetseite www.smarterpix.com zur Verfügung gestellten Fotos, Illustrationen und andere Medieninhalte (nachfolgend „Inhalte“) für Zwecke der „In-Image Werbung“ verwenden dürfen. Des Weiteren regelt diese Vereinbarung den Einsatz von „In-Image Werbung“ auf elektronischen Medien des Publishers (z.B. Domains, Apps) unter Verwendung seiner eigenen Werbeflächen (z.B. eigene Fotos).

Der Publisher-Lizenzvertrag gilt zusätzlich zu den für die Internetseite geltenden Nutzungsbedingungen, die alle Urheber und Kunden (nachfolgend zusammenfassend „Mitglieder“ genannt) eingegangen sind. Bei Widersprüchen zwischen dem Publisher-Lizenzvertrag und den Nutzungsbedingungen gelten die Bestimmungen des vorliegenden Publisher-Lizenzvertrages.

Vertragsgegenstand und Pflichten
1.1 Smarterpix stellt dem Publisher die Technologie sowie ggf. über die Internetseite www.smarterpix.com Fotos, Illustrationen und andere Medieninhalte (nachfolgend „Inhalte“) für Zwecke der „In-Image Werbung“ zur Verfügung. In-Image Werbung bedeutet die Einblendung von Werbung auf, bei oder in Zusammenhang mit Inhalten auf allen elektronischen Medien des Publishers. Hierzu wird beim Publisher ein Code Snippet eingefügt, über den die In-Image Werbung ausgespielt wird. Smarterpix blendet dann die Werbung auf der zur Verfügung gestellten Fläche und falls lizensiert, auch den Inhalt als Werbefläche ein. Durch die Technologie werden zudem Cookies auf den Computern von denjenigen installiert, die die elektronischen Medien des Publishers besuchen. Durch diese Cookies werden anonymisierte Informationen über das Nutzungsverhalten (besuchte Websites, Kaufpräferenzen, etc.) an Smarterpix und ggf. Kooperationspartner übermittelt, um zukünftige Werbeeinblendungen zielgerichtet aussteuern zu können.

1.2 Der Publisher ist dafür verantwortlich und trägt dafür Sorge, dass in seiner Datenschutzerklärung auf diese Cookies nach jeweils geltendem Recht hingewiesen wird und der Besucher des elektronischen Mediums, soweit rechtlich erforderlich, seine Zustimmung zur Verwendung dieser Cookies erklärt.

1.3 Smarterpix ist berechtigt, den Einsatz der Inhalte sowie der Code Snippets zu überprüfen. Für die Überprüfung darf Smarterpix die erforderlichen technischen Mittel einsetzen, bspw. ein Crawl der elektronischen Medien des Publishers.

1.4 Smarterpix schließt folgende Publisher beziehungsweise elektronische Medien für die Einblendung von In-Image Werbung aus:

(a) im Kontext von pornografischen, sexistischen, diffamierenden, verleumderischen, rassistischen, Minderheiten oder religiös verletzenden Inhalt.

(b) auf Websites, die zur Weiterleitung, DNS Spoofing, Phishing, illegales Auslesen von Nutzerdaten oder sonstigen illegalem Zwecke dienen.

(c) Für unerlaubte Kommunikationsmaßnahmen, weder direkt noch indirekt (z.B. Spamming)

(d) für sonstige unerlaubte Handlungen

1.5 Der Publisher sichert zu und garantiert, dass er die notwendigen Rechte für die Verwendung der In-Image Technologie eingeholt hat (insbesondere Nutzungsrechte für eigenen Content).

Nutzung der In-Image Werbung
2.1 Mit Vertragsschluss ist der Publisher berechtigt, die Code Snippets von Smarterpix für Zwecke der In-Image Werbung zu verwenden. Die Code Snippets dürfen nur in den elektronischen Medien eingesetzt werden, die eine permanente Verbindung zwischen Publisher und Smarterpix ermöglichen. Dafür muss eine permanente Internetverbindung zwischen dem Publisher- und Smarterpix-Server bestehen können (insbes. online-Dienste, Internet (www), Intranet, Extranet, Internet-TV, interaktives Fernsehen etc.). Es gibt zwei Möglichkeiten der In-Image Werbung: Werbung auf eigenen Inhalten und Werbung auf Smarterpix Inhalten.

2.2 Ein Code Snippet ist gültig pro registriertem Publisher, unabhängig von der Anzahl seiner elektronischen Medien. Werden jedoch Inhalte von Smarterpix lizensiert, so ist dieses Code Snippet nur pro lizensiertem Inhalt gültig. Dieses kann jedoch auf einer unbegrenzten Anzahl elektronischer Medien integriert werden. Die Registrierungsdaten eines Publishers müssen mit den Impressumsdaten seiner elektronischen Medien übereinstimmen. Ansonsten ist ein neuer Publisher Account zu registrieren.

2.3 Sobald ein Code Snippet integriert wurde und das elektronische Medium erstmals aufgerufen wird, prüft Smarterpix die Werbefläche nach folgenden Grundsätzen.

2.3.1 Wird zum ersten Mal das elektronische Medium mit dem Code Snippet aufgerufen (z.B. Hauptdomain), so wird dieses Medium in das Ad-Verzeichnis von Smarterpix aufgenommen. Smarterpix hat das Recht dieses Medium auf Zulässigkeit gemäß 1.4. zu prüfen. Zur Unterstützung der Prüfung können automatisierte Maßnahmen (Crawling Technologie) zum Einsatz kommen. In dieser Zeit wird noch keine In-Image Werbung ausgeliefert. Smarterpix ist berechtigt einen Hinweis auf der potentiellen Werbefläche zu platzieren. Nach erfolgreicher Prüfung wird die In-Image Werbung ausgeliefert. Smarterpix ist berechtigt das elektronische Medium für die Verwendung von In-Image Werbung zu sperren. Dies betrifft aber nicht die Zulässigkeit anderer bereits freigegebener elektronischer Medien (z.B. andere komplette Domains oder Apps) des Publishers. Smarterpix hat das Recht die elektronischen Medien regelmäßig zu prüfen und jederzeit zu sperren.

2.3.2 Wird zum ersten Mal ein Teil eines zulässigen elektronischen Mediums (z.B. Website) aufgerufen, so wird dieser Teil in das Ad-Verzeichnis von Smarterpix aufgenommen. Hierfür gilt die Regelung aus Ziffer 2.3.1 entsprechend.

2.3.3 Smarterpix hat das Recht, jedoch nicht die Verpflichtung, elektronische Medien zu prüfen. Smarterpix behält sich vor, einzelne elektronische Medien oder Teile hiervon ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder bereits freigegebene elektronische Medien oder Teile hiervon jederzeit wieder aus dem Ad Verzeichnis zu löschen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Smarterpix auf Grund der Fülle der eingegebenen elektronischen Medien oder Teilen hiervon nicht die Möglichkeit hat, alle Text- und visuellen Inhalte zu überprüfen. Für die Rechtmäßigkeit dieser Inhalte für die In-Image Werbung trägt ausschließlich der Publisher die Verantwortung. Eine Haftung von Smarterpix in diesem Rahmen ist ausdrücklich ausgeschlossen.

2.4 Die Manipulation oder Veränderung des Code Snippets ist untersagt. Eine Zuwiderhandlung hat insbesondere die außerordentliche Kündigung dieses Vertrages zur Folge.

2.5 Smarterpix hat das alleinige Recht zu entscheiden, welche Werbung in welchem Format ausgeliefert wird. Der Publisher hat jedoch die Möglichkeit gewisse Werbekategorien oder Advertiser auszuschließen (Black List).

Besonderheiten für In-Image Werbung auf eigenen Inhalten
Der Publisher hat die Möglichkeit die von ihm zur Verfügung gestellten Inhalte bezüglich der In-Image Werbung zu selektieren.

(a) In-Image Werbung wird nur auf elektronischen Medien oder Teilen hiervon ausgeliefert, auf denen das Code Snippet integriert ist.

(b) Smarterpix stellt dem Publisher Filter zur Verfügung, die den Einsatz von In-Image Werbung begrenzen (z.B. Minimumgröße eines Inhaltes, Präfix für Inhalte, Anzahl der Werbeflächen pro Seite, etc.).

„In-Image Werbung“ Lizenz für Inhalte von Smarterpix
4.1. Smarterpix gewährt dem Publisher eine nicht ausschließliche, zeitlich und örtlich unbeschränkte Lizenz zur Nutzung des Inhalts für die zulässigen Nutzungen in Übereinstimmung mit den nachfolgenden Bestimmungen.

4.2 Sämtliche weiteren Rechte an dem Inhalt und bezüglich der Inhalte, einschließlich sämtlicher Urheberrechte, verbleiben bei Smarterpix bzw. dem Urheber der Inhalte.

4.3 Die Lizenz ist nicht übertragbar.

4.4 Verwendungszweck:

(a) Der Inhalt darf nur für Zwecke der In-Image Werbung (s. Ziffer 1.1) und unter Beachtung der Vereinbarung gemäß Ziffer 7 verwendet werden. Der Inhalt darf vom Publisher nur in den elektronischen Medien gemäß Ziffer 2.1 eingesetzt werden. Ausgenommen sind demnach Offline-Medien wie DVDs, Stand-Alone Applikationen und alle Print Produkte. Für solche Verwendungen muss eine gesonderte Lizenz gemäß dem Kunden-Lizenzvertrag erworben werden.

(b) Ist der Inhalt mit dem Zusatz „nur zu redaktionellen Zwecken“ gekennzeichnet, so ist der Einsatz des Inhaltes nur zu redaktionellen/editorialen Zwecken erlaubt (z. B. Berichterstattung, Lehrmaterial). Eine Nutzung solcher Bilder auf elektronischen Medien mit Kundenmagazincharakter, Kundenmagazinen oder vergleichbare Nutzungen ist nicht zulässig.

4.5 Bearbeitungsrecht: Da die physikalische Datei nicht übertragen wird, können die Inhalte nicht bearbeitet werden. Smarterpix bietet jedoch eingeschränkte Bearbeitungsmöglichkeiten auf der Website an (z.B. Größen-Skalierung, Cropping, Bildkomprimierung).

4.6 Die Nutzungsrechte am jeweiligen Inhalt werden mit der Veröffentlichung auf dem elektronischen Medium übertragen, auf der das Code Snippet integriert wurde. Die Nutzungsrechte enden mit der Löschung des Code Snippets aus dem elektronischen Medium.

4.7  Smarterpix ist jederzeit berechtigt die Inhalte zu entfernen, sollte der Publisher die Inhalte entgegen diesem Publisher-Vertrag nutzen, der Urheber den Inhalt aus rechtlichen Gründen zurückgezogen haben oder sollte dieses Vertragsverhältnis beendet werden. Im Falle der Löschung des Inhaltes des Urhebers setzt Smarterpix den Publisher spätestens zum Zeitpunkt der Löschung davon per E-Mail an die registrierte Adresse in Kenntnis.

Urhebervermerk
Der Publisher hat im Rahmen der Nutzung für redaktionelle Zwecke in der für die jeweilige Verwendung üblichen Weise am Inhalt selbst sowohl Smarterpix als auch den Urheber mit dessen beim Upload des Inhalts genannten Namen in folgender Form zu nennen: „© Smarterpix.net/Name des Urhebers“. PantherMedia liefert diesen Urhebervermerk üblicherweise im Bild mit. Der Publisher kann dies jedoch unterbinden.

Unerlaubte Nutzung
6.1 Smarterpix Inhalte dürfen nicht eingesetzt werden

(a) für pornografische, sexistische, diffamierende, verleumderische, rassistische, Minderheiten oder religiös verletzende Darstellungen

(b) in einer den Urheber oder die abgebildete Person/en herabwürdigenden Art und Weise bzw. wenn davon ausgegangen werden kann, dass der Urheber oder die abgebildete Person mit der Veröffentlichung (trotz Vorliegen eines sogenannten Model Releases = Freigabeerklärung) nicht einverstanden sein könnte. Zur Verdeutlichung: Dies betrifft alle Abbildungen, die diese Person in einer möglicherweise persönlichkeitsverletzenden Situation darstellt, einschließlich sexuellen oder angedeuteten sexuellen Handlungen oder Vorlieben, Drogenge- oder -missbrauch, Verbrechen, physischem oder mentalem Missbrauch oder Leiden, bzw. jedweder sonstigen Situation, die berechtigterweise wahrscheinlich für jedwede in dem Inhalt dargestellte Person anstoßend wäre (z.B. Dating-Seiten, Escort Services, Erotikangebote, pornografische Angebote, jugendgefährdende Seiten). In diesem Fall ist ein ausdrückliches schriftliches Einverständnis der betroffenen Person über Smarterpix einzuholen (gegen eine pauschale Gebühr).

(c) als Marke, Geschmacksmuster, Logo oder Unternehmenskennzeichen oder als Teil hiervon

(d) für unerlaubte Kommunikationsmaßnahmen, weder direkt noch indirekt (z.B. Spamming)

(e) für sonstige unerlaubte Handlungen

6.2. Der Publisher darf nicht selbst und über keinen anderen Dritten (a) In-Image Werbung oder darin enthaltene Links und grafische Elemente kopieren, bearbeiten, oder transformieren, (b) redistribuieren, (c) blocken, verschleiern, löschen, minimieren oder die ausgelieferte In-Image Werbung in einer sonstigen Art und Weise beeinträchtigen, (d) einen Link in eine In-Image Werbung integrieren oder den Besucher in einer anderen Art und Weise auf eine andere als mit der Werbung beabsichtigte Seite leiten, (e) In-Image Werbung in einem Frame auf der eigenen oder externen Seite darstellen oder die Anzeige der In-Image Werbung und der Zielseite einschränken, (f) eigenen Content oder Code zwischen der In-Image Werbung und der Zielseite einfügen, (g) direkt oder indirekt Ad Impressions durch automatisierte, manuelle, User-generierte oder sonstige Verfahren generieren, (h) mittels spider-, crawl-, Indexierungs- oder sonstigen Technologien Informationen sammeln über In-Image Werbung oder über die Besucher, die auf In-Image Werbung klicken, (i) andere Werbung über oder im Bereich der In-Image Werbung einblenden.

6.3 Der Publisher darf nicht selbst und über keinen anderen Dritten (a) die Smarterpix In-Image Technologie kopieren, reproduzieren, bearbeiten, ähnliche abgeleitete Technologien herstellen, hochladen, veröffentlichen, übermitteln oder distribuieren; (b) die Technologie, keinen Bestandteil daraus und keinen sonstigen Smarterpix Code einem „Reverse-Engineering“ unterziehen; (c) die Smarterpix In-Image Technologie nutzen, um Würmer, Viren oder sonstige Dateien hochzuladen, zu posten, zu emailen oder in einer sonstigen Art und Weise zu verbreiten, die dafür erstellt wurden, um einen Schaden, Ausfall, Zerstörung oder eine sonstige Beeinträchtigung der Smarterpix In-Image Technologie, Hardware oder sonstiger IT Ausstattung herbeizuführen; (d) die Smarterpix In-Image Technologie nutzen, um den normalen Betrieb von Server, Computer oder anderen Kommunikations- und Netzwerk-Hardware zu beeinflussen; (e) die Smarterpix In-Image Technologie ohne schriftliche Zustimmung von Smarterpix zu unterlizensieren, übertragen oder in einer sonstigen Art und Weise weiterzugeben.

Werbevermarktung
7.1 Der Publisher gewährt PantherMedia das exklusive Werberecht für In-Image Werbung auf allen elektronischen Medien des Publishers, auf denen das PantherMedia Code Snippet implementiert wurde. Kein dritter Vermarkter ist berechtigt In-Image Werbung auf elektronischen Medien des Publishers zu schalten. Andere Werbeformen sind durch die Exklusivität nicht betroffen. Dritte Vermarkter erhalten jedoch auf Anfrage Zugang zum PantherMedia AdServer und können somit In-Image Werbung im Rahmen der Exklusivität einblenden.

7.2 Bei Verstoß gegen die Exklusivität der Werbevermarktung kann PantherMedia Schadensersatz verlangen. Dieser berechnet sich nach den Einnahmeverlusten von PantherMedia der In-Image-Werbung, die von Drittvermarktern eingeblendet wurde. Zudem kann PantherMedia Lizenzgebühren gemäß der aktuellen Sofortkauf-Preisliste für die genutzten Inhalte nachfordern. PantherMedia hat ein Zurückbehaltungsrecht am gesamten Guthaben des Publishers bis zur Erfüllung dieser Ansprüche.

7.3 Von den erzielten Werbeeinnahmen erhält der Publisher einen Anteil an den Netto-Werbeerlösen gemäß dem aktuell gültigen Werbeanteil-Modell (Link, oder in Höhe von x%). Es gibt keine Garantie einer 100%-igen Auslastung des Werbeinventars noch eine Zusicherung zu einem Minimum-Werbepreis (CPM, CPC, etc.). Es obliegt Smarterpix die Werbeeinnahmen des Publishers zu optimieren.

7.4 Netto-Werbeerlöse sind alle Werbeeinnahmen abzüglich eventuell anfallender

kundenbezogener Rabatte über Mediaagenturen,
AE-Provisionen der Agentur,
Skonti
Agenturrabatte
Vermarkter-/Distributions- und Technologiepartner-Provisionen
Steuern oder anderer Abzugszahlungen, die laut geltendem Recht zu entrichten sind
Anwaltsgebühren und anderer angemessener Gebühren, die bei der Durchsetzung der vorliegenden Vereinbarung entstehen, z. B.
– die Gebühren eines Finanzinstitutes für die Transaktionen (PayPal, usw.),
– sowie sonstige mit der Transaktion verbundene Kosten Dritter.
7.5 Grundlage der Berechnung der Einnahmen sind die Statistiken des Smarterpix AdServers. Hier werden Klicks oder Einblendungen gezählt. Auf dem AdServer implementierte Technologien sorgen für den Ausschluss von Fraud (Klick-Mißbrauch). Insofern ist sich der Publisher bewusst, dass es zu unterschiedlichen Statistiken zwischen Publisher AdServer, Smarterpix AdServer, elektronischen Medien und sonstigen Endgeräten kommen kann.

7.6 Die Auszahlung des Guthabens muss bei Smarterpix beantragt werden. Dazu muss im persönlichen Bereich auf „Auszahlung“ geklickt werden, um somit die Auszahlung des Guthabens zu beantragen. Die Auszahlung wird fällig am 15. des auf die Beantragung folgenden Monats, sofern das Guthaben eine Mindestsumme von 50 Euro erreicht hat; liegt der Betrag unter 50 Euro, so kann die Auszahlung erst beantragt werden, sobald die Höhe des Guthabens diesen Mindestbetrag übersteigt. Beträge unter der Mindestsumme können auf Anforderung in Textform bei Smarterpix quartalsweise gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 Euro ausgezahlt werden. Soll das Guthaben auf ein Konto im Ausland überwiesen werden, so trägt der Publisher die eventuell hierfür anfallenden Kosten.

7.7 Smarterpix wird die Werbeleistungen in mehreren Währungen anbieten. Da sämtliche Guthaben auf Smarterpix in Euro geführt werden, ist eine Umrechnung erforderlich. Der Umrechnungskurs wird quartalsweise festgelegt und basiert auf den Durchschnittswert der letzten 90 Tage. Der relevante Umrechnungskurs ist stets derjenige des Tages des Zahlungseinganges.

Eingeschränkte Zusicherungen und Gewährleistungen
8.1 Der Publisher trägt die Verantwortung dafür, die für die jeweilige Verwendung der Inhalte erforderlichen Genehmigungen einzuholen, soweit nicht vorhanden. Dies gilt insbesondere für Abbildungen von Personen, Kunstwerken oder Architektur, nicht-öffentlich zugänglichen Plätzen, sowie bei sonstigen Abbildungen, die Namen, Firmen, Marken, eingetragene Geschmacksmuster oder urheberrechtlich geschützten Werke (§ 2 UrhG) enthalten oder sonstige Schutzrechte Dritter berühren.

8.2 Sofern in der Bildbeschreibung die Existenz einer Modellfreigabe (Model Release) in den Daten zum Inhalt in der Website nicht angegeben ist, so werden die Nutzungsrechte ohne Modellfreigabe (Model Release) erteilt. Der Publisher ist verantwortlich dafür, sich sämtliche erforderlichen Freigaben zu beschaffen. Smarterpix ist jedoch bereit, bei der Erlangung solcher Freigaben mit dem Publisher zusammenarbeiten (gegen Erhebung einer pauschalen Gebühr).

8.3 Sofern die Existenz einer Eigentumsfreigabe (Property Release) in den Daten zum Inhalt in der Website nicht angegeben ist, so werden die Nutzungsrechte ohne Eigentumsfreigabe (Property Release) erteilt. Der Publisher ist verantwortlich dafür, sich sämtliche erforderlichen Freigaben zu beschaffen (etwa neben einem property release eine Freigabe hinsichtlich eventuell bestehender Schutzrechte, siehe 8.4). Smarterpix ist jedoch bereit, bei der Erlangung solcher Freigaben mit dem Publisher zusammenarbeiten (gegen Erhebung einer pauschalen Gebühr).

8.4 Smarterpix verfügt nicht über Freigaben/Erlaubnisse von Herstellern kommerzieller Produkte (z. B. Kraftfahrzeuge, Flugzeuge, Verpackungen, Designerkleidung etc.). Freigaben sind jedoch oft auf Fallbasis erhältlich. Es liegt allein in der Verantwortung des Publishern festzustellen, ob im Zusammenhang mit einer entsprechenden Nutzung des Inhalts eine Erlaubnis des Schutzrechtsinhabers erforderlich ist. Der Publisher ist verantwortlich dafür, sich sämtliche erforderlichen Freigaben zu beschaffen. Smarterpix ist jedoch bereit, bei der Erlangung solcher Freigaben mit dem Publisher zusammenarbeiten (gegen Erhebung einer pauschalen Gebühr).

8.5 Ungeachtet dessen ist Smarterpix weder zu dieser Zusammenarbeit verpflichtet, noch schuldet Smarterpix einen Erfolg.

8.6 Es gilt grundsätzlich das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Die Haftung von Smarterpix, sowie die Haftung seiner Erfüllungsgehilfen für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten und Ersatz von Verzugsschaden (§ 286 BGB). Insoweit haftet Smarterpix für jeden Grad seines Verschuldens oder seiner Erfüllungsgehilfen.

8.7 Die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Publisher regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten) wird auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

8.8 Smarterpix haftet nicht für die Einblendung ungewünschter Werbung (z.B. Fast-Food Werbung auf einem Gesundheitsportal), es sei denn, diese Werbung wurde durch eine Blacklist ausgeschlossen.

Haftungsfreistellung
Wird Smarterpix in Folge einer schuldhaften Verletzung der Pflichten des Publishers, insbesondere hinsichtlich Verletzungen des Urheberrechts, Persönlichkeitsrechts, Eigentumsrechts, gewerblicher Schutzrechte oder von Datenschutzvorschriften durch Dritte in Anspruch genommen, hält der Publisher Smarterpix von jeglicher Haftung und jeglichen Kosten, einschließlich etwaiger Verfahrenskosten, frei.

Vertragsdauer
10.1 Die Vertragsdauer zwischen Smarterpix und dem Publisher ist unbefristet. Beide Parteien können den Vertrag mit einer Frist von 4 Wochen zum jeweiligen Monatsende kündigen. Das bestehende Guthaben ist bis zum letzten Tag der Mitgliedschaft anzufordern.

10.2 Smarterpix kann durch Zusendung einer E-Mail oder durch schriftliche Benachrichtigung an die in den Adressdaten des Publishers letzteingetragene Kontaktdaten die Vertragsbeziehung kündigen. Der Publisher kann durch Zusendung einer E-Mail an info@Smarterpix.com oder durch schriftliche Benachrichtigung die Vertragsbeziehung kündigen.

10.3 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

10.4 Mit Kündigung der vorliegenden Vereinbarung gelten auch die Nutzungsbedingungen als gekündigt.

10.5 Der Publisher verpflichtet sich, bei Beendigung des Vertragsverhältnisses alle Code Snippets aus seinen elektronischen Medien zu entfernen. Smarterpix wird keine Inhalte oder Werbung mehr auf den Seiten des Publishers ab Beendigung des Vertragsverhältnisses ausliefern.

Schlussbestimmungen
11.1 Für Publisher, die Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, ist ausschließlicher Gerichtsstand München.

11.2 Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisions- und UN-Kaufrechts.

11.3 Sollten einzelne Klauseln unwirksam sein, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht berührt.